Yoga

 Yoga ist für mich einer der sanftesten Wege Gesundheit zu erhalten und wiederherzustellen.

Das Wesentliche im Unterrichten von Yoga ist für mich, dir zu zeigen und dich dabei zu begleiten, mit dir selbst fürsorglich und behutsam umgehen zu lernen.

Durch verschiedene, aufeinander abgestimmte Einheiten von Meditation (Geist), Asanas (Körper) und Pranayama (Atemtechniken), stellt sich häufig schon nach kurzer Zeit eine veränderte Körperwahrnehmung ein.

Bei regelmäßiger Übung wirst du zunehmend in der Lage sein, dies intuitiv mit Körper und Geist in deinen Alltag zu übertragen. Das Alltags-Ich wird dadurch nach und nach sensibilisiert für einen Zustand von Ruhe und Weichheit.

 

Stille und Weichheit ermöglichen uns die Entdeckung und Entfaltung innerer Potentiale. Durch Achtsamkeit nehmen wir jedoch auch unsere eigenen Grenzen besser wahr und lernen sie zu respektieren, wertschätzen und unsere innere Stabilität zu bewahren oder sie langsam wiederherzustellen.

In der heutigen Zeit finden wir uns immer häufiger mit einem Perfektionswahn und einem unerträglichen Zuwachs von Selbstausbeutung konfrontiert. Im Yoga erproben wir uns daran, diese Strukturen in unserem Denken und Leben aufzudecken und können gestärkt notwendige Veränderungsprozesse einleiten. 

 

  • Yogakurse mit der Waldhexe in Hattingen:   Dienstags,   9.30-11.00 Uhr Anfänger und Wiedereinsteiger sanft

                 (hier geht´s zum Yogastudio)                                                  Mittwochs,   19.30-21.00 Uhr Mittelstufe 

 

                                                                                                                        Donnerstags 10.00-11.30 Uhr Anfänger und Wiedereinsteiger sanft

 

  • Sonntag, 27.03.2022 Frau-Sein-Zeit  "Die Auferstehung der wilden Frau" , von  11-14 Uhr
  • Sonntag, 22.05.2022 Frau-Sein-Zeit " Selbstfürsorge im Alltag" von 11-14 Uhr

Alle Frau-Sein-Zeit Workshops finden immer von 11-14 Uhr im  Jyoti Yoagastudio in Hattingen statt und sind auf Spendenbasis. 

 

 

"Die Auferstehung der wilden Frau " 

Mit Unterstützung von alten Märchen und Mythen nähern wir uns behutsam und kreativ dem lange verschollenen und verdrängten Bild der "wilden Frau" in uns. Wir lesen und erzählen, reflektieren, gestalten und tanzen uns frei! Wir begegnen unserem Frau Sein auf einer tieferen archaischen Ebene: La Loba, die Wolfsfrau wohnt in jeder von uns und möchte gesehen und gespürt werden.